zur Pool-Pyramide
zur Pool-Pyramide
zur Snooker-Pyramide
zur Snooker-Pyramide

Frank Will in den Big Five

30.09.2016 - Der Monat ist wieder rum, und da lohnt ein Blick auf die Elo-Ranglisten. Obwohl, so richtig Neues gibt es da eigentlich nicht.... Weder im Snooker, noch im Pool, noch in den Einzeldisziplinen des Pool gab es eine Veränderung bei den Top3.

Aber, eines fällt auf: In der Poolrangliste schaffte es doch tatsächlich Frank Will in die bisherige Phalanx der Big Five (Richard Wiethoff, Bülent Irmak, Erik Priebe, Jan Müller und Jonas Sprengel) einzudringen und konnte mit einem Zuwachs von 37 Punkten Jonas verdängen. Da passt es dann ja schon, dass Frank nun in der ersten Mannschaft spielt.

Aber, ein Ausruhen auf den Lorbeeren ist für Frank nicht drin... Denn Jonas liegt nur einen Punkt dahinter, und auch Manfred Reck und Florian Brendes sind in Reichweite.

 

>> zur Rangliste im Snooker <<

>> zur Rangliste im Pool <<

Pool-Mannschaft holt 4 Punkte bei der BSG Hannover

Solider Saisonauftakt mit Luft nach oben

26.09.2016 - Ein Sieg und ein Unentschieden. Das ist also die Bilanz nach dem Saisonauftakt von der sich die Mannschaft nur eines erhofft: Den ersten Platz, und somit den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga.

 

Für die ersten beiden Spiele war der RSC bei der BSG in Hannover zu Gast.

Im Spiel gegen die vierte Mannschaft lief es für die Gifhorner zunächst wie nach Plan: Richard Wiethoff gewann das erste 14/1-e nach nur 7(!) Aufnahmen mit 75:13. Seine Höchstserie von 28 Punkten ist für ein Bezirksligaspiel eine Seltenheit!

Auch der neue Stammspieler Frank Will startete mit einem Sieg in die neue Saison. So konnte sich die Mannschaft des RSC mit einem 6:2 Sieg die ersten Punkte holen.

 

Das zweite Spiel gegen die dritte Mannschaft der BSG, ging dann leider nicht mehr so locker von der Hand. Im 14/1-e behielt Erik Priebe in einem ewig langen Safety-Duell gerade so die Nerven. Auch Richy konnte sein 9-Ball Spiel nur knapp gewinnen.

Erik, der immer die längsten Duelle erwischt hatte, stand bereits 5 Stunden ununterbrochen an den Tischen, als bei ihm im entscheidenden 8-Ball Duell die Konzentration und die Nerven versagten. Mehrfach vergab er klare Chancen und gab seinen deutlichen Vorsprung her. So musste sich die Gifhorner Mannschaft mit einem 4:4 anfreunden.

 

Die Punkte holten der 100%-Mann Richard Wiethoff (4:0), Erik Priebe (3:1), Frank Will (2:2) und Manfred Reck (1:3).

 

Zwar ist die Mannschaft nach dem ersten Spieltag noch unbesiegt, aber das Ziel "Aufstieg" wird nun tatsächlich zu einer sehr großen Mission.

 

Der nächste Spieltag ist dann in knapp 5 Wochen am 29. Oktober.

 

>> zur Bezirksliga Nord <<

Heiko Matthies gewinnt das Auftaktturnier

26.09.2016 - Die Gifhorner Stadtmeisterschaft im Snooker startete vor kurzem in Ihre nun schon sechste Saison. Zur neuen Saison ändert sich an der Ausschreibung nicht viel. Lediglich die Termine der Vorrundenturniere und deren Anzahl. In fünf Vorrundenwertungsturnieren werden nach bekannten Muster die acht Finalisten für das Finalturnier ermittelt werden.

Den Saisonauftakt gewann Heiko Matthies, der sich im Finale gegen Norbert Schmidt durchsetzen konnte. Der dritte Platz ging an Jonas Sprengel.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

>> zur Rangliste <<

Erik Priebe gewinnt das 8-Ball Vorrundenturnier

Pool-Mannschaft in Topform

20.09.2016 - Das 13. Vorrundenturnier zur Pool-Stadtmeisterschaft sorgte für wenig Überraschungen, aber für viel Aufregung.

 

Dass die  Stammspieler der Pool-Mannschaft für die am kommenden Samstag beginnende Saison in Form sind, zeigten sie beim jüngsten Vorrundenturnier. Die vier Stammspieler spielten nämlich die ersten vier Plätze unter sich aus. Richard Wiethoff ging es jedoch nicht so gut und musste das Turnier mit dem vierten Platz vorzeitig verlassen. (Wir wünschen eine gute Besserung!) Erik Priebe siegte später im Finale gegen Manfred Reck mit einem 3:1. Frank Will belegt den dritten Platz und ist mit seiner Leistung zurecht sehr zufrieden!

Die Mission "Aufstieg" kann am Samstag also beginnen. :)

 

Leider sorgte eine kleine Fehlinterpretation der Ausschreibung für große Diskussionen. So wäre in der Vorrundengruppe A eigentlich Ralf Priebe besser als Manfred Reck platziert gewesen. Für Ralf hätte das den sicheren zweiten Platz und somit mindestens 10 Ranglistenpunkte bedeutet. Um größere Streitereien zu verhindern, verzichtete Ralf auf sein Recht und beendete das Turnier mit dem sechsten Platz. Um diese wirklich sehr sportliche Geste zu würdigen, erhält Ralf zwei zusätzliche Ranglistenpunkte ehrenhalber!

Keine Sorge: Ralf und Manfred zeigten beide Verständnis füreinander und einigten sich sportlich und freundschaftlich. So geht Fair-Play!

 

>> zum Vorrundenturnier <<

>> zur Rangliste <<

>> zum Feature für Statistikfreunde <<

 

Das nächste Vorrundenturnier findet in drei Wochen am 10.10.2016 statt. Gespielt wird das letzte mal in diesem Jahr die Disziplin 9-Ball! 9-Ball Turniere sind immer für eine Überraschung gut. Also: Seid dabei!

 

>> zur Anmeldung <<

Richard Wiethoff gewinnt in der Königsdisziplin

06.09.2016 - Traditionell wurde gestern Abend die Wintersaison der Pool-Stadtmeisterschaft mit der Disziplin 14/1-endlos eröffnet. Ab sofort wird wieder im 2-Wochen-Rhythmus um die Ranglistenpunkte gekämpft! :)

 

In zwei Gruppen spielten je 5 Teilnehmer zunächst Jeder-gegen-Jeden. Für die Platzierungsspiele von Platz 1 bis 4, konnten sich durchweg die Top-Spieler der Stadtmeisterschaft qualifizieren. So gab es diesesmal kaum große Überraschungen. Bülent Irmak sicherte sich im Duell gegen Manfred Reck den dritten Platz. Im Finale standen sich die üblichen Rivalen Richy und Ralf Flesch gegenüber. Hier behielt der Titelverteidiger seine Klasse und gewann erneut ein Vorrundenturnier.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

 

Nach 2/3 aller Vorrundenturniere, lässt sich auch in der Rangliste schon langsam erahnen, wie die Abschlussrangliste aussehen könnte. Erik, Ralf Flesch sowie Richy bilden den Tabellenkopf mit schon fast sicheren Finaltickets! 6 weitere Spieler haben aber auch noch gute Chancen auf einen der vorderen Plätze. So ist besonders Florian Brendes mit seinem aktuellen 5ten Platz, in diesem Jahr sehr Erfolgreich.

 

>> zur Rangliste <<

 

Wer eine mit Statistiken erstellte mögliche Abschlussrangliste sehen möchte, der kann ja mal >> hier << vorbeischauen.

 

Das nächste Turnier ist schon am Montag, den 19.09.2016. Gespielt wird 8-Ball.

 

>> zur Anmeldung <<

 

Sommerloch

01.09.2016 - Sommerloch in den Elo-Ranglisten. Bei den Top3 gab es im letzten Monat nur eine einzige Änderung: Jonas Sprengel konnte Rang 3 im Snooker klettern. Ansonsten gab es nichts Berichtenswertes. Wer trotzdem mal durch die Listen blättern möchte:

 

>> Elo-Rangliste im Snooker <<

>> Elo-Ranglisten im Pool <<

Auftakt nach Maß

28.08.2016 - Dank eines 5:3-Erfolges zum Auftakt der Snooker-Oberliga übernahm der RSC Gifhorn gleich die Tabellenführung in der Liga. OK, das andere Match zwischen beiden Hannoveraner Mannschaften wurde verlegt und Anderten war Spielfrei. Aber, immerhin ;-)

Jan Müller blieb dabei ohne Frameverlust und erspielte gleich mal zwei 30er Breaks. Jonas Sprengel gewann ebenfalls beide Spiele. Bülent Irmak steuerte den entscheidenden fünften Punkt bei und Norbert Schmidt konnte in der Oberliga immerhin auch ein Frame für sich entscheiden. Alles in allem also ein Auftakt nach Maß.

>> zur Oberliga << 

Jonas Sprengel und Annabell Petry auf der großen Bühne

Jonas Sprengel's Gegner in der 1. Runde: Adam Bobat (ENG)
Jonas Sprengel's Gegner in der 1. Runde: Adam Bobat (ENG)

27.08.2016 -Die Paul Hunter Classics in Fürth ist eines der Größten (das Größte ?) Snookerturnier in Deutschland. In diesem Jahr starteten 242 Spieler. Aber nicht nur Quantität ist vorhanden, auch Qualität gibt es dort ohne Ende. Die Liste der Weltklassespieler ist lang und so nennen wir mal nur drei Namen: Mark Selby, Judd Trump, Shaun Murphy.... Wow....
Mit Jonas Sprengel wagte auch ein Gifhorner sich an dieses Turnier. Leider schied Jonas in der ersten Runde gegen den Engländer Adam Bobat mit 0:4 aus. Aber egal, die Erfahrung wird Jonas weiterbringen. Die nächste Deutsche Meisterschaft ist ja nicht mehr weit.

Übrigens: Nicht nur Jonas war in Fürth, auch Annabell Petry hatte dort als Schiedsrichter ihren ersten Auftritt auf der großen Bühne. 

Alles bereit für die Aufstiegsparty

17.08.2016 - Der Spielplan für die Poolmannschaft in Bezirksliga ist soeben veröffentlicht worden. Der RSC startet am 24.09. in Hannover auf den BSG Hannover III und IV. Auf drei Heimspiele im Snooker Pub können sich die Spieler und (die zahlreichen) Fans freuen. Auch der letzte Spieltag findet zu Hause statt. Gute Bedingungen um dann eine Aufstiegsparty feiern zu können ;-)

 

>> zur Bezirksliga Nord <<

Der Graf von Monte Billiardo holt auf

03.08.2016 - Das 11. Vorrundenturnier der Pool Stadtmeisterschaft konnte Richard Wiethoff (Der Graf von Monte Billiardo) für sich entscheiden. In der Disziplin 8-Ball kämpften seit 4 Monaten (das typische Sommerloch) mal wieder 12 Teilnehmer um die Punkte für die Rangliste. Doppel-KO war also am vergangenen Montag angesagt.

Richard Wiethoff konnte fast jedes Spiel souverän für sich entscheiden. Lediglich im Duell gegen Manfred Reck ging es über die volle Framedistanz. So konnte der "rote Bulle" Manfred Reck, der am Ende den dritten Platz belegte, sich ebenfalls wichtige Punkte für die Rangliste sichern. "The Incredible" Erik Priebe war auch voll in seinem Element. Da er sich aber zweimal gegen den deutlich stärkeren Grafen geschlagen geben musste, reichte es am Ende "nur" für den zweiten Platz.

Des weiteren überzeugte wieder einmal Florian Brendes, der durch den 5. Platz in der Rangliste immer weiter nach oben klettert. Dort teilt er sich momentan den 4. Platz zusammen mit Manfred Reck.

Besonders um den wichtigen 5. Platz in der Rangliste ist es aktuell besonder eng und spannend. 6 Teilnehmer kämpfen dort um die sicheren Finalplätze. So hat sich der Turnierleiter die umstrittene Regeländerung zum Jahresanfang vorgestellt. ;-)

 

>> zum Vorrundenturnier <<

>> zur aktuellen Rangliste <<

>> zum Feature <<

 

Im September beginnt endlich wieder die Wintersaison mit 2 Turnieren in jedem Monat. Deshalb wird in 5 Wochen (am 5.9.2016) wieder die Königsdisziplin 14/1-endlos gespielt.

 

>> zur Anmeldung <<

 

Noch etwas:
Der Turnierleiter denkt über folgende Regeländerung nach:

Der Sieger der Gewinnerrunde beim Doppel-KO, ist automatisch der Turniersieger. Jeder, der in der Gewinnerunde ein Spiel verliert, hat somit nur noch die Chance auf den zweiten Platz.

 

Begründung:

Das Finale muss bisher immer am Ende des Turnieres gespielt werden. Meistens sind dann keine Zuschauer mehr im Pub und die Atmosphäre ist dahin... Außerdem verzögert dieses eine Spiel das Turnierende um ca. 30 Minuten! Jeder der bereits im Finale stand, kennt diese Problematik.

 

Mit der Änderung, kann der Turniersieger noch von vielen Teilnehmern beglückwünscht werden. Und das Turnier endet somit etwas eher. Der Nachteil ist dabei eindeutig: Wer einmal verliert, kann nur noch zweiter werden.

Jedoch:

In diesem Jahr hat es aber auch erst EINER geschafft, nach einer Neiderlage den Sieg zu holen. Somit wurden 6 Finals quasi "umsonst" gespielt. Das ist eine Spielzeit von ca. 3 Stunden!

 

Was haltet Ihr davon? Schreibt mir gerne Eure Meinung >> hier <<.