Auftakt zur 2. Bundesliga erfolgreich

Nach 10 Jahren rollt die Kugel wieder in der 2. Bundesliga
Nach 10 Jahren rollt die Kugel wieder in der 2. Bundesliga

18.09.2017 - 10 Jahre musste der RSC Gifhorn auf diesen Moment warten. 10 harte Jahre, in dem mehrfach versucht wurde den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen. Immer wieder scheiterte man.... bis zum Jahr 2017... Hier gelang es nun endlich: der Aufstieg in die 2. Bundesliga im Snooker. Und am vergangenen Wochenende startete nun die neue Saison.

Für die Gifhorner ging es gleich zum Auftakt zum Ligafavoriten, dem SC Hamburg. Hier wollte man zunächst die Bundesligaluft schnuppern und für die ein oder andere Überraschung sorgen. Aber, es blieb beim Schnuppern der Luft: Mit 0:8 kamen die Gifhorner bei ihrer Rückkehr auf die nationale Ebene unter die Räder. Lediglich drei Frames (bei 24 verlorenen) konnten die Gifhorner gewinnen. Zwei davon gingen auf Jonas Konto. Der konnte mit einem 48er Break dennoch zeigen, dass die Heidestädter nicht zu unrecht in dieser Liga spielen. Den dritten Framegewinn erkämpfte Jan Müller.

Einen Tag später stand bereits das zweite Auswärtsspiel auf dem Programm: Beim BC Schwerin ging es darum, den Fehlstart zu vermeiden. Und es gelang: Jan Müller und Manfred Germer konnten ihre beiden Spiele gewinnen und auch Jonas Sprengel gewann ein Match. Das reichte zum 5:3-Erfolg und dem ersten Sieg in der 2. Liga. Manfred Germer konnte dabei ein 40er, und Jan Müller ein 39er Break auf den grünen Tisch zaubern. Als vierter Spieler kam Christian Neumann zum Einsatz, der auch seine Spielstärke zeigen konnte.

Alles in allem kann der erste Doppelspieltag als gelungen bezeichnet werden. Man konnte sehen, dass das Spielniveau doch schon ein anderes ist als in der Oberliga.... Aber, man ist nicht Chancenlos und er Klassenerhalt durchaus machbar.

Der nächste Spieltag findet am 8. und 7.10. im heimischen Snooker Pub statt. Wir hoffen natürlich auf zahlreiche Unterstützung unserer "Fans". Also, schaut mal vorbei....

 

>> zur 2. Bundesliga im Snooker <<  

Winter is Coming...

Die Pool-Stadtmeisterschaft startet in die Wintersaison

12.09.2017 - Wer die Spiele um den Pool-Stadtmeistertitel spielt, gewinnt oder verliert. Dazwischen gibt es nichts! Das mussten auch die acht Teilnehmer des gestrigen 14/1-e Vorrundenturnieres erfahren.

In der Disziplin, die Traditionsgemäß die Wintersaison eröffnet, entscheidet nur ein Spiel über Sieg oder Niederlage. So verlor zum Beispiel Manfred Reck sein Spiel gegen Frank Will in der Gruppenphase mit einem Endstand von 14:15.

Später trafen die Beiden im Spiel um Platz 3 erneut aufeinander. Diesesmal entschied dann Manfred das Spiel kampflos für sich, da Frank durch starke Rückenschmerzen gezwungen war, das Turnier vorzeitig zu beenden.

Im Finale standen sich Ralf und Erik aus dem Hause Priebe gegenüber. In einem qualitativ sehr schlechtem Duell, blieb es jedoch spannend bis zur letzten Kugel: Erst in der letzten Aufnahme ergriff Erik seine Chance und konnte den Rückstand von 8:14 noch gerade so aufholen.

 

Der einzig wahre Lord der Spiele, Richard Wiethoff, war bei der Schlacht am vergangenem Montag jedoch nicht dabei. So konnte Erik Priebe seinen Rückstand hinter ihm in der Rangliste bis auf 9 Punkte schmälern.

Auch im Kampf um die wichtigen Plätze der Top 5 gab es eine Änderung: Jetzt belegt Robert Lenz statt Ralf Priebe den sechsten Platz in der Rangliste.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

>> zur Rangliste <<

 

Wer jedoch ganz zum Schluss auf dem Thron sitzen darf, ist noch vollkommen offen. Oder wird sich die Geschichte auch in diesem Jahr erneut wiederholen?

6 Folgen... ähm, Turniere, verbleiben bis zum großen Finale ;-)

 

>> zur Anmeldung <<

Der regelmäßige Newsletter wird eingestellt

12.09.2017 - Der Nutzen eines regelmäßigen Newsletters des RSC Gifhorn hat sich nicht als Erfolg herausgestellt. Die Aufrufwerte waren doch eher mäßig, so dass der Aufwand nicht mit dem Nutzen korrelierte. Wir werden den regelmäßigen Newsletter (nach nur 2 Ausgaben) zunächst einmal wieder aufgeben. Wir werden ihn u.U. für Sonderaktionen in unregelmäßigen Abständen nutzen. 

Erster Punktgewinn für zweite Snookermannschaft

10.09.2017 - Am zweiten Spieltag der Snooker-Oberliga gelang der zweiten Mannschaft des RSC Gifhorn ein 4:4 gegen den DSC Hannover II.

Die Hannoveraner traten die Reise nach Gifhorn mit nur 3 Spielern an. Dennoch kann dieser Punktgewinn als Erfolg gewertet werden. Da zwei Spiele über drei Frames liefen und beide im entscheidenden Frame verloren wurden, war sogar mehr drin. Aber, wir wollen nicht meckern.

 

>> zur Oberliga im Snooker <<

Landesmeistertitel der Herren und Senioren geht nach Gifhorn

05.09.2017 - Doppelerfolg bei der Landesmeisterschaft der Snookerspieler für den RSC Gifhorn.

Beide Neumitglieder konnten als Landesmeister von den Meisterschaften in Hannover zurückkehren. Bei den Herren siegte Fitim Haradinaj mit 5:1 Spielen. Im, aus 13 Teilnehmer bestehenden Feld, eine beachtliche Leistung. Bei den Senioren gingen 8 Starter ins Rennen. Hier gewann Manfred Germer mit 4:1 Spielen.

Weitere Teilnehmer waren Jonas Sprengel bei den Herren und Christian Neumann bei den Senioren.

 

>> zu der Landesmeisterschaft beim BLVN <<

Saisonauftakt für Snookerspieler

20.08.2017 - Zum Auftakt der neuen Snookersaison spielte unsere zweite Snookermannschaft in der Oberliga gegen BS Braunschweig. Die Siege von Hans-Ulrich Holz (2:0) und Norbert Schmidt (1:1) waren gegen die favorisierten Löwenstädter dann aber doch zu wenig. Man darf gespannt sein, wie sich der RSC mit der zweiten Mannschaft in der Oberliga schlagen wird.

 

>> zur Snooker Oberliga <<

"Der Graf" schlägt wieder zu...

16.08.2017 - Nach sechs Wochen Unterbrechung, fand am vergangenen Montag das 11. Vorrundenturnier der Pool-Stadtmeisterschaft statt. In der Disziplin 8-Ball ging somit der Kampf um die Ranglistenpunkte in eine nächste Runde.

Egal ob Sommer oder Winter: Richard Wiethoff (Der Graf von Monte Billardo) ist scheinbar immer in Topform! Unbesiegt kletterte er wieder einmal nach ganz oben auf das Treppchen. Lediglich vier einzelne Spiele musste er an diesem Abend abgeben.

Auch Robert Lenz war bei diesem Turnier in bester Laune und verlor nur seine Spiele gegen den aktuellen Stadtmeister. Er sicherte sich somit den zweiten Platz.

Im Familienduell der beiden Priebes, konnte sich Erik durchsetzen und belegte dadurch den dritten Platz.

 

In der aktuellen Rangliste setzt sich Richard immer weiter an der Spitze ab. Kein Wunder! Denn im Durchschnitt holte er sich in diesem Jahr ganze 11,1 Ranglistenpunkte pro Turnier! Respekt!

Spannend scheint es aber im Kampf rund um den 5. Platz zu werden. Aktuell liegt Ralf Priebe auf dem 6. Platz. Die Spieler Frank Will, Manfred Reck sowie Robert Lenz liegen aber alle nur ganz knapp vor ihm und wären somit momentan noch sicher im Finalturnier.

Beachtlich ist auch die Leistung von Timo und Nick Reinecker. Die beiden Newcomer werden von Turnier zu Turnier stärker und etablieren sich langsam im Mittelfeld der Rangliste.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

>> zur Rangliste <<

 

Vier Wochen muss jetzt noch gewartet werden, dann starten wir wieder in die Wintersaison mit Turniern im 2-Wochen-Rhythmus! Als nächstes wird die Turnierserie dann am 11.September mit der Disziplin 14/1-endlos fortgesetzt.

 

>> zur Anmeldung <<

Poolmannschaft in der Kreisliga

04.08.2017 - Offensichtlich hat es für die Poolspieler des RSC Gifhorn nicht geklappt. Der sportliche Abstieg konnte auch nicht "am grünen Tisch" vermieden werden: Die Ligeneinteilung sind auf BillardArea veröffentlich worden und dort wird der RSC Gifhorn in der Kreisliga Süd geführt.

Die Termine sind ebenfalls schon veröffentlicht, lediglich die Paarunden fehlen noch.

 

>> zur Kreisliga Süd im Pool <<

Manchmal werden Träume wahr...

13.07.2017 - Wer hätte das gedacht? Vor exakt 10 Jahren stieg der RSC Gifhorn aus der 2. Bundesliga im Snooker ab. Anschließend wurde mehrfach versucht wieder in die zweithöchste Liga Deutschlands zurückzukehren. So erreichte man direkt nach dem Abstieg fünf mal in sechs Jahren die Aufstiegsrunde. Jedoch scheiterte Gifhorns Snookersauswahl immer wieder. Selbst die Presse betitelte diese Serie schon scherzhaft mit dem "Leverkusen-Syndrom".

Auch in der letzten Saison war in der Oberliga "nur" der 2. Platz zu holen. Angesichts der Personaldecke zwar ein überaus beachtliches Ergebnis, aber eben weit entfernt von dem 10 Jahre währenden Traum.

 

Dieses Jahr richtete ein Verein aus dem Norden, der DSC Hannover, die Aufstiegsrunde aus. Da dem Ausrichter jedoch ein Freiplatz zusteht, konnten neben dem Oberligameister aus Hannover auch die zweitplatzierten Gifhorner an der Aufstiegsrunde teilnehmen.

Leider zog sich ein treuer Stammspieler der letzten Jahre, kurz vor Saisonende aus der Mannschaft zurück. So gingen die Spieler der RSC Gifhorn recht locker und ohne große Erwartungen in diese Aufstiegsrunde.

Wider den Erwartungen, wurde jedoch schon am ersten Spieltag ein Sieg nach dem anderen eingefahren. Im alles entscheidenden Spiel um den Aufstieg, konnten die Gifhorner nichtmehr an ihrer Siegesserie anknüpfen und verpassten somit den sportlichen Aufstieg in die 2. Bundesliga.

 

Das Turnier und die Leistung von Jan Müller, Jonas Sprengel, Richard Wiethoff und Heiko Matthies war dennoch beachtlich (siehe auch Bericht vom 11.06. auf dieser Seite).

Das sah wohl auch die DBU (Deutsche Billard Union) so: Bei der neuen Ligeneinteilung der Bundesligen (1. Bundesliga und die 2. Bundesliga - Nord und Süd), zog ein Verein seine Mannschaft zurück bzw. meldete nicht. Ein Nachrrücker musste her und dieser wurde schnell gefunden. Die Wahl fiel Dank der sehr guten Aufstiegsrunde auf den RSC Gifhorn!

 

Damit kehrt der RSC Gifhorn nach 10 Jahren wieder in die 2. Bundesliga zurück! In der kommenden Saison spielen die Gifhorner Snookerspezialisten dann gegen namenhafte Mannschaften aus den Snookerhochburgen wie beispielsweise Essen, Hamburg und Köln!

 

Gratulation an alle beteiligten Spieler und viel Erfolg in der kommenden Saison!

 

>> zur 2. Bundesliga Nord im Snooker <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Der RSC Gifhorn beim Schützenfestumzug 2017