Snooker 6-Red Landesmeisterschaft 2018

Ausschreibung zur Snooker 6-Red Landesmeisterschaft 2018 (kurze Version)
Ausschreibung (kurz).pdf
Adobe Acrobat Dokument 406.8 KB

>> Link zur ausführlichen Ausschreibung und zur Anmeldung <<

 

Anmeldeschluss ist am Dienstag, den 19. Juni 2018

Abschlussbericht zur Snooker-Bundesliga des Landessportwartes

22.05.2018

Abschlussbericht zur Snooker-Bundesliga des Landessportwartes
Bundesliga Abschuss mit Bildern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 399.6 KB

Snookermannschaft auch weiterhin in der 2. Liga

14.05.2018 - Zum Abschluss der Zweitligasaison ging es für die Spieler des RSC Gifhorn im indirekten Duell mit dem 1. BC Schwerin um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Die nackten Zahlen sprachen im Vorfeld für die Gifhorner. Zwei Punkte Vorsprung auf die Schweriner sorgten für Zuversicht. Am Samstag hagelte es jedoch eine 1:7-Niederlage gegen den Kölner SC. Zeitgleich spielten die Schweriner 2:6, so dass der Abstand vor dem letzten Spieltag gleich blieb.
Dort hatten die Gifhorner jedoch den schwierigen Weg gegen den Erstligaaufstieger SB Horst-Emscher vor der Brust. Wie erwartet kam es hier ebenfalls zu einer deftigen 1:7-Niederlage. Die Punkte an diesem Wochenende holte jeweils Jan Müller, der mit einem 52er Break aufhorchen ließ.

Nach diesem Ergebnis blieb der für den RSC nur der bange Blick nach Schwerin. Die Schweriner brauchten dabei einen Sieg gegen den SC Essen II um die Gifhorner noch zu überholen. Es war auch ein spannendes Match, am Ende ließen die Schweriner zwar mit einem 4:4 aufhorchen, doch das war nicht genug. So wird der RSC Gifhorn auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga Nord an die grünen Tische treten. 

Erfolgreichster Spieler war Jan Müller, er konnte 14 Spiele gewinnen (bei 10 Niederlagen) und ist damit der einzige Gifhorner mit einem positiven Score. Er führt mit 12 Breaks über 30 Punkten auch hier die interne Rangliste an. Manfred Germer kam auf 9:19 Spiele, Jonas Sprengel auf 7:21 und Bülent Irmak auf 3:11. Die Reservespieler kamen auf 4:14 Spiele.

 

>> zur 2. Bundesliga Nord <<

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung und Gifhorner Rundschau <<

Abschlussbericht zur Snooker-Oberliga des Landessportwartes

14.05.2018

Abschlussbericht zur Snooker-Oberliga des Landessportwartes
Oberliga Abschluss mit Bildern und Urkun
Adobe Acrobat Dokument 414.1 KB

Nicht nur Pool und Snooker...

Auf der Rückseite dieses Flyers steht übrigens
noch eine kleine (nicht ganz unwichtige) Info:

Die Lesung findet am 26.05.2018 um 18:00 Uhr statt ;-)

Ein Krimi der etwas anderen Art

Ein Krimi an einem besonderen Ort

 

Das Snooker Pub in Gifhorn lädt sie ein, mit uns in die tiefen des Krimis abzutauchen und einen Hauch vom Kellergefühl nachzuempfinden.

 

Freuen sie sich auf einen schwarzhumorigen Abend, der einen sich rächenden Grundschullehrer präsentiert, und doch Ansätze der Sympathie für den Täter entstehen lässt.

 

 

Eintritt: 7€

 

Bei Vorbestellung erhalten Sie eine Überraschung an der Abendkasse.

 

Tickets können Sie im Snnoker Pub oder auf www.ehrlich-verlag.de vorbestellen.

Saison endet für RSC Gifhorn II mit Niederlage

29.04.2018 - Zum Saisonabschluss in der Snooker-Oberliga empfing der RSC Gifhorn II den DSC Hannover III. Das Match war für die Tabelle zwar nicht mehr von Bedeutung, dennoch wollten die Gifhorner die Saison mit Punkten abschließen. Aber, wie schon so oft in den letzten Spielen, waren die Snookergötter dem RSC Gifhorn II nicht gerade wohlgesonnen. Mit 3:5 ging das Match verloren, wobei wieder mehrere Spiele auf die entscheidende Schwarze zu Gunsten der Hannoveraner ausgingen. Bleibt zu hoffen, dass das Glück in der kommenden Saison mehr auf Gifhorner Seite zu finden sein wird. Die letzten Spiele für den RSC II bestritten Heiko Matthies (2:0), Uwe Schrumpf (1:1) sowie Achim Husemann und Norbert Schmidt (jeweils 0:2).

 

>> zur Oberliga Snooker <<

Wiederaufstieg in die Bezirskliga

25.04.2018 - Dank zweier Siege (7:1 gegen den VFV Hildesheim IV und 5:3 gegen den DBV Bad Münder II) zum Abschluss der Pool-Saison gelang dem RSC Gifhorn der Aufstieg in die Bezirksliga.

Die Punkte für den RSC erspielten Richard Wiethoff (4:0), Erik Priebe und Robert Lenz (je 3:1) sowie Manfred Reck (2:2).
Damit konnte der Abstieg aus dem Vorjahr dank einer grandiosen Saison mit 12 Siegen in 12 Spielen als Betriebsunfall angesehen werden.

Zwei Spieler stechen aus Gifhorner Sicht hervor:

Richard Wiethoff, dem es gelang alle seine 16 Spiele zu gewinnen. 100% sind (selbst für die Kreisliga) eine beachtliche Ausbeute.

Auch Erik Priebe musste bei 23 Spielen lediglich ein einziges mal den Tisch als Verlierer verlassen. Er liegt damit in der Tabelle der eifrigsten Punktesammler der Kreisliga ziemlich unangefochten auf Platz 1.

Allein die Bilanz der Beiden ließt sich mit 38:1 grandios.

Seine erste Saison spielte Robert Lenz und mit 15:9 ist auch seine Bilanz weit im positiven Bereich. Er ist damit die Nummer 6 der gesamten Kreisliga.

10 Spiele gewann Frank Will... bei nur 3 Niederlagen gehört dieses Ergebnis prozentual ebenfalls in die Top 10 der gesamten Kreisliga.

Ein wenig vom Pech verfolgt war Manfred Reck. Dennoch kam er mit 10:13 Spielen auf Rang 13 der eifrigsten Punktesammler in der Kreisliga.


>> zur Kreisliga Pool <<

>> zur offiziellen Abschlusstabelle bei Billardarea <<

Arbeitseinsatz

Grillüberprüfung war erfolgreich
Grillüberprüfung war erfolgreich

11.04.2018 - Jeden ersten Samstag im Monat treffen wir uns nun zum Arbeitseinsatz. Wir wollen den Pub auf Vordermann bringen und dabei auch noch Spaß haben.

 

So ganz nebenbei opfert uns Vorsitzender dann auch noch das ein oder andere Getränk samt Würstchen um unseren Grill auch ordentlich testen zu können.

 

Am vergangenen Samstag waren rekordverdächtige 15 Billardfreunde da, um Einsatz für den Verein zu zeigen.

 

Vielen Dank an alle....

 

 

 

Voller Einsatz

 

Auf welche Ideen einige Kameraden bei den Putz- und Aufräumaktionen da so kommen, um auch mal den Flur im oberen Treppenhaus zu saugen zeigt dieses Video:

Bülent Irmak gewinnt "rotes" GST Turnier in Magdeburg

10.04.2018 - Oft haben Magdeburger Snookerfreunde in der letzten Zeit an Gifhorner GST-Turnieren teilgenommen. Nun hat es auch ein Gifhorner nach Magdeburg geschafft!

Bülent Irmak nahm am vergangenen Wochenende an einem GST-Turnier der Kategorie Rot teil. Und das auch noch reichlich erfolgreich. Er gewann das Turnier mit 2:0 im Finale gegen den einheimischen Christopher Buße. Dabei lief die Gruppenphase mit Sieg und Niederlage für Bülent durchschnittlich. Ab dem 1/4-Finale zeigte er dann aber sein "wahres Gesicht". Im 1/4-Finale besiegte er Rene Rudolph aus Magdeburg, im 1/2-Finale dann den Erfurter Frank Brömel.
Gratulation an Bülent.

 

>> zum GST-Turnier in Magdeburg <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

"Spiel um Platz 4" verloren

09.04.2018 - Die Zweite Snookermannschaft des RSC Gifhorn hat das "Spiel um Platz 4" in der Oberliga gegen die Queens Player aus Hannover verloren.

Nach dem ersten Umlauf stand es bereits 1:3. Jedoch gaben sich die Gifhorner nicht geschlagen und lange Zeit sah es danach aus, als könnte noch das 4:4 geschafft werden. Im entscheidenden Frame verlor dann jedoch Norbert Schmidt im Spiel auf die letzte Kugel. So gewannen die Hannoveraner mit 5:3 und werden (sehr wahrscheinlich) den vierten Platz in der Oberliga behalten. Für den RSC II wird die Saison (sehr wahrscheinlich) auf dem 5 . Platz enden.
Die Punkte gegen die Queens Player holten Heiko Matthies (2:0) und Achim Husemann (1:1).

 

>> zur Oberliga im Snooker <<

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Jan Müller kämpft sich zurück an die Spitze

01.04.2018 - Die Führung von Fitim Haradinaj in der ELO-Rangliste im Snooker hielt nur einen Monat. Jan Müller kämpfte sich im März wieder zurück an die Spitze. Der Abstand beträgt aber nur 10 Punkte.... Es dürfte spannend bleiben.

 

>> zur ELO-Rangliste im Snooker <<

Stadtmeisterschaften im Poolbillard und Snooker sind in vollem Gange

Snooker Stadtmeisterschaft mit höchster Teilnehmerzahl seit drei Jahren

21.03.2018 - Nach längerer Pause startete die Snooker Stadtmeisterschaft vor einigen Wochen in eine verkürzte Saison mit verändertem Modus.

In nur fünf Vorrundenturnieren und einem abschließenden Finalturnier wird der Stadtmeister in diesem Jahr ermittelt. Jedoch wird auf das "klassische" Snooker verzichtet und stattdessen "Six-Red" gespielt.

Diese Variante, mit nur 6 statt 15 roten Kugeln auf dem Tisch, ist besonders für Neulinge sehr attraktiv. Viele Frames entscheiden sich nämlich oft erst im Endspiel auf die Farben, da dort die Punkteausbeute anteilig zum Rest des Frames deutlich höher ausfallen kann.

Für die Snooker-Experten ist es daher umso wichtiger, immer konzentriert zu sein und konstant zu spielen.

 

Ein weiterer Vorteil für Snooker-Neulinge, ist die kürzere Turnierdauer bei einer etwa gleichbleibenden Anzahl von Spielen. Deshalb finden die Vorrundenturniere nun auch unter der Woche und nicht mehr am Wochenende statt.

 

Gestern war es wieder soweit und das bereits dritte Vorrundenturnier wurde ausgetragen. Jonas Sprengel konnte das fünf Spieler umfassende Teilnehmerfeld sicher dominieren und holte sich - neben des Siegs - auch die meisten Punkte für die Rangliste. In dieser, hat er nun mit 22 Punkten knapp die Führung übernommen.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

>> zur Rangliste <<

 

Trotz der geringen Teilnehmerzahl am Dienstag, sind es aktuell schon 13 Snookerfreunde, die um die acht Plätze für das Finalturnier kämpfen. Die Umstellung der Turniertermine, sowie der "Six-Red" Modus scheinen tatsächlich für mehr Interesse an der Stadtmeisterschaft zu sorgen.

 

Wer jetzt auch noch gerne mitspielen möchte, hat an noch zwei verbleibenden Vorrundenturnieren die Möglichkeit dazu. Da die Rangliste ganz besonders im hinteren Bereich noch eng zusammenliegt, ist auch eine Qualifikation für das Finalturnier im Juni noch durchaus realistisch.

 

In knapp 4 Wochen, am Dienstag, 17.04., findet das nächste Turnier statt. Eine Anmeldung ist jederzeit im Snooker Pub möglich.

Erik Priebe siegt im 5. Vorrundenturnier der Pool Stadtmeisterschaft

21.03.2018 - So wie die Stadtmeisterschaft im Snooker, wird auch das Pendant im Pool gut besucht. Das vergangene Vorrundenturnier am 12.03. ist mit 15 Teilnehmern fast komplett ausgelastet gewesen.

Zwar kann aufgrund der Tischanzahl sowie der begrenzten Zeit nur im Doppel-KO-System gespielt werden, dafür kommt bei einer solch hohen Teilnehmeranzahl eine richtig intensive Turnieratmosphäre auf.

 

Direkt in der ersten Runde wurden die beiden - in der Rangliste führenden - Spieler, Richard Wiethoff und Erik Priebe gegeneinander gelost.

Das Duell endete knapp und teilweise etwas glücklich mit einem 3:2 für Erik.

 

Auch das Finale konnte Erik nur mit einem knappen 3:2 für sich entscheiden. Ihm gegenüber stand Newcomer Christoph Ehrlich, der in dieser Partie erneut sein Pooltalent unter Beweis stellte.

Im Spiel um Platz 3 ging Armin M. gegen Richard Wiethoff als Sieger vom Tisch.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

 

In der Rangliste konnte Erik Priebe (51P.) nun seine Führung vor Richard Wiethoff (37P.) weiter ausbauen. Der aktuell beste Newcomer bleibt weiterhin Philip Rogal (28P.) auf dem 3. Platz. Unser momentan einzigster jugendlicher Teilnehmer Timo Reinecker (16P.)ist mit dem 10. Platz im soliden Mittelfeld.

 

>> zur Rangliste <<

 

Am kommenden Montag, 26.03. findet dann das 6. von insgesamt 18 Vorrundenturnieren statt.

 

>> zur Anmeldung <<

Snookerwochenende

19.03.2018 - Ein Snookerwochenende liegt hinter dem RSC Gifhorn.

Am Samstag trafen sich zunächst 5 Snookerfreunde im Snooker Pub um ein weiteres "gelbes" Turnier der GST-Serie in Gifhorn auszutragen. Die drei beteiligten Gifhorner schlugen sich optimal, konnten schließlich alle drei Plätze auf dem Podest belegt werden. Sieger wurde Jan Müller, vor Jonas Sprengel und Norbert Schmidt.
Am Sonntag ging es dann in der Oberliga weiter. Dort konnte die zweite Mannschaft des RSC einen 6:2-Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht vom DSC Hannover IV erzielen. Die Punkte für die Gifhorner holten Heiko Matthies und Norbert Schmidt (jeweils 2:0) sowie Maik Hüller und Achim Husemann (je 1:1).

Am vorletzten Spieltag der Oberliga kommt es nun zu einem "Endspiel" um Platz 4 der Oberliga. Gegner sind die BC Queens Player.

>> zu den Gifhorner GST- Turnieren <<

>> zur Oberliga im Snooker <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Zwei Niederlagen gegen Spitzenteams

12.03.2018 - An den Spieltagen 11 und 12 war der RSC Gifhorn zu Gast im Ruhrgebiet. Punkte für den Heimweg gab es allerdings nicht. Gegen SC147 Essen II gab es eine 1:7 und gegen BC Oberhausen eine 3:5-Niederlage. Sicherlich keine Beinbruch im Abstiegskampf, schließlich sind beide Mannschaften keine direkten Abstiegsgegner. Dennoch wäre gegen Oberhausen evtl. ein Punkt drin gewesen.

Die Punkte für den RSC holten Jan Müller (2 Siege), Manfred Germer und Bülent Irmak (jeweils 1 Sieg).

 

Am 12. und 13. Mai kommt es nun im heimischen Snooker Pub zum letzten Doppelspieltag für den RSC. Ganz wichtig dabei ist das Match gegen den Kölner SC. Dabei müssen dringend noch Punkte gegen den Abstieg gesammelt werden, beträgt der Abstand auf einen Abstiegsplatz doch gerade einmal zwei Punkte.

 

>> zur 2. Bundesliga <<

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

0:8-Niederlage gegen den Tabellenführer

04.03.2018 - Am 7. Spieltag der Oberliga musste der RSC Gifhorn II zum Tabellenführer, dem 1. DSC Hannover II reisen. Nachdem man im Hinspiel noch ein überraschendes 4:4 erzielen konnte, reichte es im Rückspiel lediglich zum Gewinn von 2 Frames. Am Ende steht also ein 0:8 auf dem Berichtszettel. Die Framegewinne für Gifhorn erzielten Richard Wiethoff und Norbert Schmidt.

 

>> zur Oberliga <<

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Ein neuer Kühlschrank für den Pub

03.03.2018 - Der Arbeitseinsatz am vergangenen Samstag brachte in erster Linie einen neuen Kühlschrank für den Pub. Ein Wahnsinnsteil mit einer Hammer-Beleuchtung....
Unser Vorsitzender musste doch glatt noch losfahren um Flaschen für ihn zu kaufen. Die bisherigen hätten sich sonst darin zu einsam gefühlt.
Nachfolgend ein paar Bilder vom Transport und Aufbau:

Fitim Haradinaj übernimmt Spitze in Snooker-Rangliste

Fitim Haradinaj beim Pool
Fitim Haradinaj beim Pool

01.03.2018 - Es ist soweit.... Seit dem 01.01.2012 teilten sich Jan Müller (42 Monate) und Richard Wiethoff (32 Monate) den Spitzenplatz in unserer ELO-Rangliste Snooker. Jetzt, nach 74 Monaten ist es soweit. Mit einem Punkt Vorsprung übernahm Fitim Haradinaj die Spitze in unserer Rangliste. Dabei ist Fitim ja eigentlich ein Pool-Spieler ;-)   Vielleicht ist das auch Motivation für uns alle an der Stadtmeisterschaft im Snooker teilzunehmen. Diese startet am kommenden Dienstag in seine 2. Runde.

 

>> zur ELO-Rangliste im Snooker <<

>> zur Stadtmeisterschaft Snooker <<