zur Pool-Pyramide
zur Pool-Pyramide
zur Snooker-Pyramide
zur Snooker-Pyramide

Manfred Reck startet stark in die neue Saison der Pool-Stadtmeisterschaft

17.01.2017 - Die ersten zwei Turniere der Pool-Stadtmeisterschaft 2017 wurden bereits gespielt und 9 Teilnehmer sind bisher angetreten um sich den Pokal in diesem Jahr zu sichern.

Nach einem Sieg von Richard Wiethoff, konnte sich gestern Manfred Reck über 12 Punte für die Rangliste und den 5€ Preisgeld freuen. "Wenn ich gewusst hätte, dass man als Sieger auch Geld gewinnt, dann hätte ich schon öfters auf Sieg gespielt." sagte Manni gestern begeistert.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

 

Die aktuelle Rangliste führt ebenfalls Manfred mit 20 Punten an. Knapp dahinter lauert Erik mit 16 Punkten. Den dritten Platz teilen sich momentan noch Ralf Priebe, Frank Will und Florian Brendes mit jeweils 14 Punkten.

Die neue Saison hat gerade erst angefangen. Jeder der Lust auf neue Turniererfahrungen hat und vielleicht sogar Richard Wiethoff den Titel streitig machen möchte ist herzlich eingeladen an den verbleibenden 16 Vorrundenturnieren teilzunehemen. Schaut doch einfach mal vorbei! ;-)

 

>> zur Rangliste <<

>> zur Anmeldung <<

 

Die neue Ausschreibung:

Infos folgen...

Nun wieder Abstiegskampf

15.01.2017 - Zum Abschluss der Hinrunde war für die Pool-Mannschaft nicht viel zu holen. Gegen den neuen Tabellenführer hagelte es eine 0:8-Niederlage. Im zweiten Match gegen den PBC Vienenburg II rechnete man sich jedoch mehr aus. Am Ende wurde es mit einem 4:4 auch mehr, aber..... Das Aber kommt jetzt: Aufgrund, der für den RSC unglücklichen Spielergebnisse und der hohen 0:8-Schlappe rutschte man nun auf einen Abstiegsplatz ab. Der Abstand im hinteren Mittelfeld ist zwar sehr eng, aber nun muss man in den nächsten Spielen Punkte holen.

An diesem Spieltag sieht die Einzelbilanz wie folgt aus: Richard Wiethoff (2:2), Frank Will und Erik Priebe (je 1:3), Manfred Reck (0:4).

 

Während des Manschaftskampfes kam es im übrigen zu einer unschönen Szene... Auf die Umstände wollen wir hier mal lieber nicht eingehen. Aber, menschliche und vorallendingen faire Umgehensweisen sollten eigentlich auch Billardspieler beherrschen. Schade, dass der eigentlich schöne Spieltag mit einer Unbeherrschtheit eines einzigen Spielers einen faden Beigeschmack gefunden hat. 

 

>> zur Pool Bezirksliga Nord <<

Das Spitzenspiel steht bevor

08.01.2017 - Am vierten Spieltag der Snooker-Oberliga empfing der RSC Gifhorn die Queens Player aus Anderten. Im ersten Match des Jahres ließ der RSC rein gar nichts anbrennen. In der ersten Halbzeit gewannen die Gifhorner alle Spiele mit 2:0. Im zweiten Durchgang ging es ähnlich weiter, so dass am Ende ein ungefährdeter 7:1-Erfolg den Sprung an die Spitze brachte.

Für den RSC holten Jonas Sprengel, Jan Müller und Bülent Irmak (jeweils 2:0) und Heiko Matthies (1:1) die Punkte.

Damit steht zur Abschluss der Hinrunde, am 29.01., dem Spitzenspiel nichts mehr entgegen. Dann empfängt der RSC Gifhorn im heimischen Snooker Pub den ebenfalls unbesiegten 1. DSC Hannover. Sicherlich ein richtungsweisendes Spiel für beide Mannschaften.

In der Snooker-Verbandsliga war der RSC Gifhorn II spielfrei. Da BS Braunschweig II gegen den 1. DSC Hannover III ebenfalls mit 7:1 gewannen konnten die Gifhorner die Rote Laterne an die Hannoveraner abgeben.

 

>> zur Snooker Oberliga <<

>> zur Snooker Verbandsliga <<

Ein Turnier nur für euch Gäste des Pubs

>> zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken <<
>> zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken <<

02.01.2017 - Im Pub sehen wir immer ganz viele Leute Billard spielen. Alle (egal wie Alt, welches Geschlecht, welche Herkunft) haben ihren Spaß und einige haben auch schon mal nach Turnieren gefragt. Wir haben dafür zwar auch die Stadtmeisterschaft im Pool und auch im Snooker. Doch es besteht eine gewisse Scheu gegenüber den "Profis" aus dem Verein. Oft hört man: "Gegen die habe ich doch sowieso keine Chance".... "Da verliere ich doch sowieso jedes Spiel und habe danach keine Lust mehr".... "Ich kann noch nicht mal die komischen Regeln mit denen die so spielen"....

 

Für all diese Spieler haben wir jetzt ein Turnier ins Leben gerufen, das genau euch anspricht. So sind absolut keine Vereinsspieler oder ehemalige Vereinsspieler zugelassen. Die Regeln sollen ähnlich den euch bekannten Kneipenregeln sein. Obwohl, vielleicht sind die Turnierregeln vielleicht sogar einfacher? Aber das sind wir noch am überlegen.... Aber auf keinen Fall soll es für euch zu kompliziert werden, denn der Spaß soll im Vordergrund stehen.

 

Also, jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Macht einfach mit, und falls ihr Lust auf mehr haben solltet, können wir es auch gerne wiederholen.

 

Die Anmeldung erfolgt direkt im Snooker Pub an der Kasse. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!

 

>> zum Plakat und der offiziellen Ausschreibung <<

Frohes Neues Jahr

01.01.2017 - Der RSC Gifhorn wünscht ein Frohes Neues Jahr.

Ein neues Jahr bedeutet ja auch immer einen Abschluss des alten Jahres. Und wie kann man die Leistungen des Jahres besser betrachten als Anhand unser geliebten ELO-Zahlen ;-)

Wenn man also nur die Zahlen zum Jahresende vergleicht kann man ein wenig erkennen wie die Entwicklung der einzelnen Spieler im vergangenen Jahr verlief.

Im Snooker gab es im Jahr 2016 eine Ablösung an der Spitze: Jan Müller überholte Richard Wiethoff. Dies ist auch verdient, denn Jan gewann satte 55 Punkte dazu. Was in den Top 5 der beste Wert war. Ebenfalls ein sattes Plus erzielte Jonas Sprengel (+38) auf Rang 4 und auch Bülent Irmak (+20) auf Rang3. Positiv fällt auch auf, dass in den Top 5 niemand Punkte verlor, was als allgemeine Leistungssteigerung des Vereins im Bereich Snooker gewertet werden kann.

Im Pool gab es an der Spitze keine Veränderungen: Richard Wiethoff führt weiterhin vor Jan Müller. Richard gewann dabei sogar noch einmal 22 Punkte hinzu und liegt nun komfortabel mit 56 Punkte Vorsprung an der Spitze. Auf Rang 3 und 4 gab es im vergangenen Jahr aber einen Wechsel. Während Erik Priebe ein Plus von 24 Punkten erkämpfte, musste Bülent Irmak 59 Punkte abgeben und so tauschten diese beiden ihre Plätze. Auf Rang 5 liegt weiterhin Jonas Sprengel, der satte 45 Punkte gewonnen hat. Die größten Gewinner in den Top Ten aber waren Armin M. (+56) auf Rang 9, Ralf Priebe (+51) auf Rang 8 und Mannfred Reck (+45) auf Rang 7.

 

>> zur Elo-Rangliste im Snooker <<

>> zur Elo-Rangliste im Pool <<

Richard Wiethoff wird erneut Pool-Stadtmeister

Stadtmeister 2016: Richard Wiethoff
Stadtmeister 2016: Richard Wiethoff

19.12.2016 - Er hat es wieder einmal geschafft: Richard Wiethoff ist am vergangenen Samstag zum fünften Mal in Folge Pool-Stadtmeister geworden!

Die sechs Teilnehmer des Finalturnieres haben im Modus "Jeder gegen Jeden" knapp 7 Stunden lang um die letzten Punkte für die Rangliste gekämpft. Der Gewinner des Turnieres ist Ralf Flesch geworden. Er konnte an diesem Nachmittag von keinem Gegner bezwungen werden. Da Richard Wiethoff jedoch auf dem zweiten Platz und Erik Priebe auf dem dritten Platz das Turnier beendeten, konnte Ralf Flesch mit 204 Punkten nur den dritten Platz in der Endrangliste belegen.

Nach insgesamt 92 Stunden Turnierzeit, siegte Richard am Ende mit 211 Punkten ganz knapp vor Erik Priebe mit 210 Punkten.

 

Den 4. Platz belegt Manfred Reck (127 RP.), der im Finalturnier ein wenig vom Pech verfolgt wurde und um einen Platz nach hinten fiel. Auf dem 5. Platz ist Bülent Irmak (111 RP.), der sich mit einer besonders starken Leistung im Wildcardturnier um insgesamt drei Plätze verbessern konnte. Der 6. Platz wird von Florian Brendes (100 RP.) belegt, der im Finalturnier leider keine Punkte gewinnen konnte. Er musste das Turnier aufgrund einer schlechten körperlichen Verfassung abbrechen. Wir wünschen ihm eine gute Besserung!

 

>> zum Finalturnier <<

>> zum Endergebnis <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

 

Die Pool-Stadtmeisterschaft 2017 umfasst wieder 18 Vorrundenturniere sowie 2 Endturniere. Die Termine stehen schon fest und sind etwas unregelmäßiger verteilt. Aus Rücksicht auf die "Stammspieler" Dirk Suckut und Klaus Boes, finden die Vorrundenturniere nur in ungeraden Wochen statt. Eine Ausmahme bildet das 1. Vorrundenturnier:

Es geht wieder los am Montag, den 09.01.2017 wie gewohnt um 17:30 Uhr. Gespielt wird 8-Ball.

Die neue Ausschreibung wird zum Ende des Jahres auf der Homepage veröffentlicht.

 

>> zur Anmeldung für die Pool-SM 2017 <<

 

"Ich als Turnierleiter, bedanke mich bei allen 19 Teilnehmern für eine tolle und faire Stadtmeisterschaft 2016 und freue mich schon auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

Bis dahin, allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!"

Bülent Irmak sichert sich das letzte Ticket für das Finalturnier

13.12.2016 - Die sechs Teilnehmer für das große Finalturnier der Pool Stadtmeisterschaft 2016 stehen nun entgültig fest.

Beim Wildcardturnier am vergangenen Montag hatten 8 Spieler nochmals die Chance sich Punkte für die Rangliste zu erkämpfen. Die besten Aussichten auf die Wildcard zum Finale hatte Ralf Priebe gehabt. Aber auch für Bülent Irmak und Frank Will bestand noch Hoffnung auf einen Erfolg.

Schnell merkte man, dass es eindeutig der Tag von Bülent war. Jedes Duell konnte er deutlich für sich entscheiden und lediglich einen einzigen Frame musste er an Ralf Priebe abgeben. So bekam er als Turniersieger die meisten Punkte für die Rangliste und gewann mit 146 Punkten die Wildcard zum Finalturnier.

Ralf Priebe musste schon früh im Turnier eine knappe Niederlage gegen Dirk Suckut hinnehmen. So wurde das gesammte Turnier zu einer nervenaufreibenden Zitterpartie für ihn. Der zweite Platz hätte ihm gereicht um in der Rangliste noch vor Bülent Irmak platziert zu sein. Jedoch war es am Ende eine Niederlage zu viel für ihn und so musste er sich mit dem 3. Platz im Turnier und mit 137 Punkten dem 7. Platz in der Endrangliste zufrieden stellen.

Für eine kleine Überraschung sorgte Robert Lenz. Er war in der Rangliste deutlich hinter seiner möglichen Leistung platziert und konnte mit dem 2. Platz noch viele Punkte dazugewinnen. In der Endrangliste liegt er mit 110 Punkten (9. Platz) dennoch ganz knapp zwei Punkte hinter Frank Will (8. Platz).

 

>> zum Wildcardturnier <<

>> zur Rangliste <<

 

Weiter geht es also nun am kommenden Samstag mit dem großen Finalturnier der Stadtmeisterschaft. Die Spieler, die zur Teilnahme an diesem Turnier berechtigt sind, werden im Folgenden mit den aktuellen Ranglistenpunkten aufgeführt:

  • Erik Priebe (150 RP.)
  • Richard Wiethoff (131 RP.)
  • Manfred Reck (107 RP.)
  • Ralf Flesch (104 RP.)
  • Florian Brendes (100 RP.)
  • Bülent Irmak (71 RP.)

 

Erik Priebe hat den 4. Platz schon sicher. Bülent Irmak kann es nur noch auf den 2. Platz schaffen. Es kann am Samstag also noch fast alles passieren!

Das Turnier findet am Samstag, den 17.12.2016 von 13:00 bis 20:00 Uhr im Snooker Pub statt.

 

Die Auslosung hat folgende Spielpaarungen in den fünf Runden ergeben:

 

>> zum Finalturnier <<

Erik Priebe gewinnt das letzte Vorrundenturnier

06.12.2016 - Beim letzen Vorrundenturnier zur Pool Stadtmeisterschaft wollten 10 Teilnehmer nochmals Punkte für die folgenden Finalturniere sammeln.

Am besten ist das Erik Priebe gelungen, der im Finale den "roten Bullen" Manfred Reck mit 3:0 besiegen konnte. Den dritten Platz belegte Ralf Priebe.

 

Viel Spannender war es jedoch bei den Platzierungsspielen um die Plätze 5 bis 8. Klaus Boes, der beste Newcomer in diesem Jahr, sicherte sich den sechsten Platz und ist somit mit Philip Rogal Punktgleich in der Vorrundenrangliste. Da es bei diesem Platz um das letzte Ticket für das Wildcardturnier ging, hätte eigentlich ein Entscheidungsspiel gespielt werden sollen. Philip verzichtete aber auf seine Teilnahme beim Wildcardturnier und ehrte auf diese Weise die Leistungen von Klaus Boes in den letzten Monaten.

 

>> zum Vorrundenturnier <<

>> zur Rangliste <<

 

Beim Wildcardturnier am kommenden Montag geht es für 8 Spieler darum, noch möglichst viele Punkte für die Rangliste zu erhalten und somit "größere" Preise oder sogar die Wildcard zur Teilnahme am Finalturnier zu gewinnen.

Die Spieler, die zur Teilnahme an diesem Turnier berechtigt sind, werden im Folgenden mit den aktuellen Ranglistenpunkten aufgeführt:

 

Ralf Priebe (92 RP.), Frank Will (77 RP.), Bülent Irmak (71 RP.), Robert Lenz (50 RP.), Armin M. (49 RP.), Dirk Suckut (38 RP.), Matthias Langhost (37 RP.) sowie Klaus Boes (26 RP.).

 

Das Turnier findet am Montag, den 12.12.2016 von 17:30 bis 22:15 Uhr im Snooker Pub statt.

 

Die Auslosung hat folgende Spielpaarungen in den sieben Runden ergeben:

 

>> zum Wildcardturnier <<

Richtungsweisender Spieltag

04.12.2016 - Richtungsweisend... Das war das Wort was der 3. Spieltag der Pool-Bezirksliga für den RSC Gifhorn auf dem Blatt stand. Und, am Ende war es das auch:

Zunächst ging es gegen das Tabellenschlusslicht, dem BC Celle II. Schon zur Halbzeit führten die Gifhorner mit 3:1, dies wurde am Ende ins Ziel gerettet und das Spiel wurde mit 5:3 gewonnen. Vor dem zweiten Spiel musste leider unser "Mister-100%" den Snooker Pub verlassen. Leider konnte auf die Schnelle kein Ersatz gefunden werden. So sprang für tapfer kämpfende Gifhorner am Ende eine 2:6-Niederlage gegen den Tabellenfüher heraus.

Die Einzelbilanz für den RSC: Richard Wiethoff (2:0) bleibt bei 100%, Erik Priebe (3:1), Frank Will (2:2) und Manfred Reck (0:4).

Um das Wort Richtungsweisend noch einmal aufzugreifen. Mit nun fünf Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze dürfte das Wort Wiederaufstieg aus den Köpfen gestrichen werden. Aber, mit fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze dürfte auch das Abstiegsgespenst einen weiten Bogen um den Gifhorner Snooker Pub machen.

 

>> zur Pool Bezirksliga Nord <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Elo-Ranglisten zum Dezember

30.11.2016 - Obwohl die Saison im Snooker und im Pool in vollem Gange ist, hat sich an den Platzierungen in den Elo-Ranglisten so gut wie gar nichts getan. An der Spitze konnte Richard Wiethoff im Pool immerhin 16 Zähler dazugewinnen und seinen Vorsprung auf die Verfolger auf insgesamt 76 Punkte ausbauen. Und auch im Snooker konnte der Spitzenreiter Jan Müller 29 Punkte Plus machen. Hier beträgt der Vorsprung aber "nur" 49 Punkte. Ansonsten sind Änderungen der Platzierung im Pool erst auf Rang 9 und im Snooker auf Rang 8 zu finden.

Immerhin wurden vor kurzem alle Jugendlichen in die Pool-Ranglisten mit aufgenommen. Damit diese nun in den Ranglisten erscheinen, benötigen sie aber eine Mindestanzahl an gespielten Matches. Also, an alle Jugendlichen: immer fleißig spielen :-)

 

>> zur Elo-Rangliste im Snooker <<

>> zur Elo-Rangliste im Pool << 

Zwei Dritte Plätze bei der Jugend-Landesmeisterschaft

28.11.2016 - Zwei Spieler unserer Jugendgruppe haben es gewagt und nahmen am vergangenen Wochenende an der U19-Landesmeisterschaft im 9-Ball teil.

Und das dann auch noch erfolgreich: Bei der männlichen Jugend erreichte Jannik Stelling einen dritten Platz in seiner Vorrundengruppe. Bei der weiblichen Jugend kam Joyce Brasche sogar mit einer Bronzemedaille aus Osnabrück zurück. Ein beachtliche Leistung, war es doch für beide ihr allererstes großes Turnier. Respekt und vielen Dank auch an die beiden Betreuer Frank Will und Philip Rogal.

Übrigens: Taxi Hoffmann war so freundlich und stellte für die Fahrt nach Osnabrück einen Kleinbus zur Verfügung. Besten Dank :-)

 

Ein genaues Ergebnis und Fotos folgen....

Snookermannschaften mit Sieg und Niederlage

28.11.2016 - Der dritte Spieltag der Snooker-Mannschaftsmeisterschaft war "im Grunde" recht erfolgreich.

Die Erste Mannschaft besiegte in der Oberliga den 1. DC Hannover II recht sicher mit 6:2 und bleibt dem bisherigen Spitzenreiter, dem 1. DSC Hannover I auf den Fersen. Die Punkte für den RSC holten Jan Müller, Jonas Sprengel und Heiko Matthies (jeweils 2:0).

Die Zweite Mannschaft traf eine Klasse tiefer auf BS Braunschweig II. "Im Grunde" erspielten Maik Hüller, Uwe Schrumpf und Norbert Schmidt ein 3:3 (jeder gewann und verlor ein Spiel).... Jetzt kommt der Haken: Leider konnte die Zweite Mannschaft nur mit drei Spielern antreten und so kam zum erspielten 3:3 zwei kampflose Niederlagen hinzu. Am Ende ist es also offiziell eine 3:5-Niederlage. Schade eigentlich....

 

>> zur Oberliga <<

>> zur Verbandsliga <<

Drittes Gifhorner GST-Turnier des Jahres

28.11.2016 - Das dritte GST-Turnier im heimischen Snooker Pub im Jahr 2016 wurde am vergangenen Samstag ausgetragen. Diesmal gingen 15 Teilnehmer an den Start, darunter auch drei Gifhorner.

Annabell Petry konnte in Gruppe A ein Spiel gewinnen, was zum dritten Platz in der Gruppe reichte, jedoch nicht für das 1/4-Finale. Dieses erreichten Heiko Matthies und Jonas Sprengel. Für Heiko war dann jedoch Robert Gräning vom SL Magdeburg Endstation.... Jonas konnte das 1/4-Finale für sich entscheiden und traf dann im 1/2-Finale auf eben diesen Robert Gräning. Und auch hier kam dann das aus für den Gifhorner. Robert Gräning hingegen konnte seine gute Form ins Finale retten und besiegte dort Kevin Kollmorgen vom 1. DSC Hannover.

Am Ende können also alle Gifhorner von sich behaupten nur gegen den späteren Turniersieger ausgeschieden zu sein, denn auch Annabell hatte es in der Vorrunde mit dem Magdeburger zu tun.

 

>> zu den Gifhorner GST-Turnieren <<

Jan Müller erneut Vereinsmeister im Snooker

21.11.2016 - Jan Müller konnte seinen Vereinsmeistertitel im Snooker verteidigen. In einem Rundenturnier mit 5 Teilnehmern blieb er ohne Frameverlust und verwies die punktgleichen Jonas Sprengel und Heiko Matthies auf den gemeinsamen zweiten Platz.

Für Jan ist es bereits der siebte Vereinsmeistertitel. Damit zieht er mit dem bisherigen Rekordmeister Frank Hoitz gleich.

 

>> zur Vereinsmeisterschaft im Snooker <<

Jonas Sprengel bei der Deutschen Meisterschaft

10.11.2016 - Die Deutsche Meisterschaft der Herren im Snooker startet am heutigen Donnerstag in Bad Wildungen. Unter den 32 Teilnehmer ist mit Jonas Sprengel auch wieder ein Vertreter des RSC Gifhorn.

In seiner Vorrundengruppe trifft er auf Jean-Luca Nüßgen (SB Horst), Daniel Schneider (SAX MAX Dresden) und Volker Buchwald (SC Hamburg).

Wir drücken Jonas die Daumen.

 

"Come On" Jonas...

 

>> zu den Turnierergebnissen bei Billardarea <<

 

>> zu den Presseberichten der Aller-Zeitung <<

 

13.11.2016 - Jonas Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft verlief sportlich bei drei Niederlagen sicher nicht so ganz erfolgleich. Dennoch war es für Jonas mit Sicherheit ein Erlebnis und gibt ihm hoffentlich Motivation für die Zukunft. Deutscher Meister wurde übrigens Simon Lichtenberg aus Berlin.